Doppelflöten

Ein kleines Orchester erklingt, wenn beide Flöten gleichzeitig gespielt werden.
Die Melodieflöte mit (sechs) Grifflöchern ist wie die Irish Whistle in diatonisch – Dur gestimmt. Sie ist hier mit einer zweiten Flöte, dem Bordun, gepaart. Der Bordun springt bei kräftigeren Anblasdruck in die Obertöne, passend zur Melodieflöte.

D-dur/E-moll 300mm/(590mm)
C-dur/D-moll 340mm/(650mm)
A-dur/B-moll 420mm/(800mm)
G-dur/A-moll 450mm

Die Doppelflöten haben zwei Löcher mit denen Spielpfeiffe und Bordun getrennt voneinander angeblasen werden.

Ein Seitenloch im Bordun ermöglicht es in einer Moll-Stimmung zu spielen.

entweder mit dem Bordun gleich lang zur Melodieflöte

oder in doppelter Länge, eine Oktave tiefer gestimmt
wenn der Bordun zur Melodieflöte, doppelt so lang gebaut ist überbläst er so, das er mit der Melodieflöte in Oktave, Quint und Terz im Einklag ist und lässt sich dazu noch gut als Obertonflöte spielen.

Bordunflöten mit doppelten oder einfachen stimmbaren Bordun

Die Flöten sind durch einen Adapter aus Wacholder verbunden. Sie können einzeln angeblasen werden oder auch aus dem Adapter genommen und einzeln gespielt werden.
Die Bordune haben mehrere Stimmlöcher die durch Korken verschlossen sind.

C - Flöte 6 Grifflöcher - dur
Bordun 1: C, D, E, F
opt. Bordun 2: E, F

D - Flöte 6 Grifflöcher - dur
Bordun 1: D, E, F#, G
opt. Bordun 2: F#, G

eine neue Version von meinen Bordun-Flöten mit einem oder zwei stimmbaren Bordunen
Share on FacebookEmail this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn