Chalumeau

Das Chalumeau ist der Vorgänger der Klarinette, sein Klang ist weicher und offener und klingt sanft gespielt sehr ähnlich der Duduk aus Armenien. Es ist aber sehr viel einfacher zu spielen als die Duduk, da sein Mundstück das einer Böhm Klarinette ist.

Diese Version des Chalumeau hat neun Grifflöcher anstatt der acht des historischen Chalumeau und lässt sich durch leichtes öffnen des Daumenlochs überblasen. Damit hat es einen Tonumfang von etwa 2 1/2 Oktaven, je nach Übung des Spielers.

Aus Olive gebaut ist der Klang des Chalumeau etwas klarer und obertonreicher. Weiterhin ist sie in Kirsche erhältlich, diese klingt etwas wärmer und weicher. Gelegentlich baue ich sie auch in anderen Hölzern wie Pflaume oder Buchs.

Es gibt sie in den Tonlagen G und C, weitere sind in Arbeit

Samantha Archer spielt ein Chalumeau aus Olive in G.

Begleitet wird sie von Jaron Tripp auf einem Cajonico.